Sonntag, 17. Januar 2010

Stilmittel: Metapher, Symbol, Allegorie

Die Allegorie
ist ein bildlicher Ausdruck.
Eine bildhaft belebte Darstellung eines abstrakten oder klaren Gedankenganges, indem der Dichter zum Allgemeinen das Besondere sucht (Goethe).
Im Gegensatz zum Symbol bedeutet die Allegorie nicht das Gemeinte, sondern „ist“ es selbst.
Z.B. das Alter als Greis, die Liebe als Amor, Gerechtigkeit als Justitia etc.
Die Allegorie (anders ausdrücken) ist eine Form der Darstellung, in der abstrakte, tabuisierte, religiöse Inhalte durch Sinnbilder veranschaulicht werden, durch Gleichnisse (Ölzweig für den Frieden).

Metapher
ist ein bildlicher Ausdruck.
Ein bildlicher Ausdruck für einen Gegenstand, oft zur Verlebendigung und Veranschaulichung von abstrakten Begriffen.
Nicht die eigentliche Bedeutung steht im Vordergrund, sondern die übertragende Bedeutung.
Z.B.: Schiff der Wüste für Kamel, Fuchs für einen listigen Menschen.

Symbol
ist ein Wahrzeichen.
Ursprünglich in Griechenland ein Erkennungszeichen in Form eines in zwei Hälften gebrochenen Gegenstandes, den sich Vertragspartner oder Eheleute vor einer Trennung teilten und bei späterem Zusammentreffen zur Wiedererkennung zusammenpassten.
Z.B.: christliche Kreuz oder Abendmahl
Es ist ein fassbares, bildkräftiges Zeichen, das über sich selbst als Offenbarung verdeutlichend auf einen höheren, abstrakten Bereich verweist, im Gegensatz zur willkürlich gesetzten Allegorie.

Nach Goethe spricht das Symbol ein Besonderes aus, ohne ans Allgemeine zu denken und darauf hinzuweisen.
Das Symbol ist im allgemeinen Sinn alles, was als Zeichen festgelegt oder gedeutet wird.

Kommentare:

  1. Ist windelweich ein Symbol, eine Methapher oder ein Vergleich???
    Bitte um schnelle Antwort!!

    AntwortenLöschen